„Kleckerlätzchen für Fortgeschrittene“ ist die Fortsetzung von „Kleckerlätzchen für Anfänger“ von der Autorin Iris Hell. Ich habe das Buch im Rahmen einer Leserunde bei LovelyBooks gelesen und habe mich sehr gefreut, dass ich mitmachen konnte, weil ich den ersten Teil schon sehr gut fand. Das Cover finde ich schön und es ist ähnlich gestaltet
  Als Monas Leben aus den Fugen gerät, beschließt sie kurzerhand nach Bali zu gehen, um dort an einer Yogalehrer-Ausbildung teilzunehmen, obwohl sie bis jetzt nicht viel mit Yoga anfangen konnte. Nach den anfänglichen Schwierigkeiten in einem fremden Land entdeckt Mona Balis Schönheit und gewinnt Freunde fürs Leben. Auch an Romantik mangelt es ihr dort
  Alles hat im Leben ein Ende. Diese Erfahrung macht auch Adam, als seine Eltern plötzlich getrennte Wege gehen und ihm nicht sagen, was genau los ist. Adam dachte immer, seine Familie sei perfekt. Doch plötzlich ändert sich alles und Adam weiß nicht, wie es weitergehen soll. Er ist verwirrt und wütend, aber vor allem
  Als Michaela in einem Krankenhaus aufwacht und ihr mitgeteilt wird, dass sie für kurze Zeit einen Herzstillstand erlitt, stellt sie außerdem fest, dass sie an einem Gedächtnisverlust leidet. Sie erkennt ihre Familie nicht und kann sich auch nicht an ihren Freund Benjamin erinnern, mit dem sie zusammenwohnt. Je mehr Michaela über ihr altes Leben
    Es sind nun drei Jahre her, als Jamie und Ellie sich das letzte Mal gesehen haben. Beide leiden aber immer noch unter ihrer herzzerreißenden Trennung. Während Jamie in New York in kriminelle Machenschaften verwickelt ist, hat sich Ellie ein Leben in London aufgebaut. Doch aufgrund eines tragischen Vorfalls muss Ellie wieder nach Hause