Manhua-Rezension: »Die Klingen der Wächter – Band 3« von Xianzhe Xu

/ / Allgemein

In »Die Klingen der Wächter – Band 3« von Xianzhe Xu geht die Geschichte vom Kopfgeldjäger Daoma und seinen Wegbegleitern nahtlos weiter. Daher empfehle ich, die ersten beiden Bände der gleichnamigen Reihe unbedingt zu lesen. Da es in jedem Band recht viel passiert, könnte man sich ansonsten etwas verloren vorkommen. Auf dem Cover ist wieder eine der Hauptfiguren zu sehen, wie es auch bei den letzten beiden Teilen der Fall war. Die rote Hintergrundfarbe wurde jedoch beibehalten. In meinen Augen steht das Rot für das viele Blut, welches bisher vergossen wurde und für die unglaubliche Dynamik, die die Reihe auszeichnet.

Was ist richtig, was ist falsch?“ – Zitat (»Die Klingen der Wächter – Band 3« von Xianzhe Xu, Seite 109)

Die Anzahl der Figuren, die ständig neu dazu stoßen, steigt immer weiter an. Dennoch wird es nicht so unübersichtlich, dass man die Hauptfiguren aus den Augen verliert. Die Hauptcharaktere stehen auch weiterhin im Vordergrund, auch wenn Daoma aus meiner Sicht immer weiter in den Hintergrund gerückt wird. Hört sich paradox an, ist aber wirklich so. Toll finde ich, dass keine Figur der anderen gleicht. Sie unterscheiden sich sowohl im Aussehen als auch in ihren Weltansichten. Auf diese Weise gelingt es dem Autor eine sehr bunte Mischung aus interessanten Charakteren zu präsentieren.

Erzähltechnisch wird das Geschehen dieses Mal in zwei Handlungsstränge gesplittet. Der eine begleitet Daoma und seine Begleiter_innen, der andere zeigt eine Figur, die eine philosophische Rolle in der Geschichte übernimmt. Zwischendurch gibt es Rückblenden, die uns einen bereits bekannten Charakter näher vorstellen. Das Erzähltempo ist sehr dynamisch und es gibt ständig Action. Die letztere besteht allerdings hauptsächlich aus Kämpfen oder Auseinandersetzungen, die zu einem Kampf führen. Nichtsdestotrotz gibt es viele Stellen, an denen die Spannung ins Unermessliche zu steigen scheint. Am Ende wird so Einiges offengelassen, sodass die Leserschaft angespornt wird, die Reihe weiterzulesen. Ich persönlich fand aber die Skizzen des Autors zu den Hauptfiguren am Ende des Comics besonders eindrucksvoll, da ich mich selbst für das Zeichnen interessiere. Außerdem erhascht man damit einen klitzekleinen Einblick hinter die Kulissen.

Fazit

Ich finde die Reihe nach wie vor super und brauche unbedingt Band 4!

Bibliografische Daten
Titel: Die Klingen der Wächter
Englischer Titel: Blades of the Guardians Vol. 3
Autor: Xianzhe Xu
Verlag: Chinabooks E.Wolf
ISBN: 978-3-905816-96-9 (Paperback)
Seiten: 266
Altersempfehlung des Verlages: ab 16 Jahren
Reihe: Die Klingen der Wächter
Fortsetzung: Die Klingen der Wächter – Band 4 (erscheint im September 2020)

Dieses Buch online bestellen*

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Meine Rezension zu »Die Klingen der Wächter – Band 1« von Xianzhe Xu
Meine Rezension zu »Die Klingen der Wächter – Band 2« von Xianzhe Xu

* Werbung. Hierbei handelt es sich um einen Affiliate-Link von Amazon.de. Solltet ihr über diesen Link einen Kauf tätigen, erhalte ich eine kleine Provision, die der Instandhaltung meines Blogs dient. Der Preis des Produkts ändert sich für euch dadurch NICHT.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

»Twist of a Love Affair« ist der dritte Band der Baileys-Serie von Piper Rayne. Die ersten zwei Bände »Lessons from a One-Night-Stand« und »Kisses from the Guy Next Door« habe ich zwar übersprungen, aber das ist nicht schlimm, da man jeden Teil unabhängig voneinander lesen kann. »Twist of a Love Affair« ist bereits mein achtes
Falls ihr auf der Suche nach einer romantischen Geschichte für die Weihnachtszeit seid, dann empfehle ich euch die Novella »Christmas Deal« von Penelope Ward & Vi Keeland. Dabei geht es um Riley und Kennedy, die einen verhängnisvollen Weihnachtsdeal miteinander schließen. Ich wollte die Novella lesen, weil ich schon einige Bücher von Penelope Ward und Vi
Tags ,
Es gibt wieder Nachschub von Colleen Hoover! In ihrem neuen Roman »All das Ungesagte zwischen uns« geht es um Morgan und ihre Tochter Clara. Die beiden machen eine ziemlich schwere Zeit durch und ihre Mutter-Tochter-Beziehung wird auf eine harte Probe gestellt. Ich wollte »All das Ungesagte zwischen uns« unbedingt lesen, da ich bereits einige Bücher
OBEN