Rezension: ‚Power Women – Geniale Ideen mutiger Frauen. Was würden sie dir raten?‘ von Kay Woodward

/ / Allgemein

‚Power Women – Geniale Ideen mutiger Frauen‘ enthält 25 inspirierende Geschichten verschiedener berühmter und weniger berühmter Frauen. Diese Frauen unterscheiden sich in vielerlei Hinsicht: Religion, Hautfarbe, Glaube, Überzeugung, Alter, Weltanschauung und vieles mehr. Doch es gibt etwas, das sie alle verbindet, nämlich Durchhaltevermögen, Mut und Entschlossenheit. Als ich das Exemplar das erste Mal gesehen habe, hat das qualitativ hochwertige Hardcover sofort meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Die bunte Gestaltung machte mich neugierig und ich wollte unbedingt in das Buch hereinschauen.

In der Einleitung wird kurz auf den Inhalt und das Konzept des Buches eingegangen. Im Anschluss findet man bereits die erste Geschichte. Jeder der 25 Frauen ist ein eigenes Kapitel gewidmet, welches einem festen Schema folgt. Jedes Kurzporträt enthält eine Illustration, einige wichtige Daten, ein Zitat, einen kurzen Text und eine Frage-Antwort-Rubrik.

Und um diese Frauen geht es: Kleopatra, Trung-Schwestern, Murasaki Shikibu, Jeanne D’Arc, Elena Piscopia, Katharina die Große, Ada Lovelace, Florence Nightingale, Harriet Tubman, Emmeline Pankhurst, Marie Curie, Virginia Woolf, Amelia Earhart, Frida Kahlo, Rosa Parks, Dr. Jane Goodall, Valentina Tereschkowa, Junko Tabei, Wangari Muta Maathai, Zaha Hadid, Michelle Obama, Judit Polgar, Marta Vieira Da Silva, Emma Watson, Malala Yousafzai. Viele von ihnen kannte ich bereits, von einigen habe ich dagegen bisher noch nie gehört.

Ich möchte als ein Mensch in Erinnerung bleiben, der frei sein wollte … damit andere auch frei sein können.“ – Zitat (Rosa Parks, Seite 67)

Am Ende des Buches kann mithilfe eines kleinen Tests herausgefunden werden, ob man Ähnlichkeiten zu einer der genannten Frauen aufweist. Außerdem gibt es eine übersichtliche Zeitleiste, die ich sehr hilfreich fand. Neben der wunderschönen Aufmachung des Buches gefiel mir, dass die Illustratorinnen und Illustratoren, die die Frauenporträts angefertigt haben, kurz vorgestellt werden. Ich finde es nämlich immer schade, wenn die Künstler nur namentlich erwähnt werden und man nichts mehr über sie erfährt.

Weniger gut hat mir dagegen die Frage-Antwort-Rubrik gefallen, da die Frauen nicht selbst die Fragen beantworten. Die Antwort ist nur eine Vermutung, was die jeweilige Dame gesagt haben könnte. Es ist zwar eine nette Idee und ich könnte mir vorstellen, dass Kinder es interessant finden werden. Es hätte aber dem Buch keinen Abbruch getan, wenn man die Rubrik weggelassen hätte.

Fazit

‚Power Women – Geniale Ideen mutiger Frauen‘ ist ein inspirierendes und motivierendes Buch. Es enthält eine wichtige Message, weshalb ich das Buch jedem ans Herz legen möchte.


Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Bibliografische Daten:
Titel: Power Women – Geniale Ideen mutiger Frauen. Was würden sie dir raten?
Originaltitel: What would she do?
Verlag: arsEdition
ISBN: 978-3-8458-2862-6
Seiten: 112
Genre: Kindersachbuch
Altersempfehlung des Verlages: Ab 10 Jahren

Buch hier bestellen:
Verlag (Werbung)
Amazon* (Werbung)

*Hierbei handelt es sich um einen Affiliate-Link von Amazon.de. Solltet ihr über diesen Link einen Kauf tätigen, erhalte ich eine kleine Provision, die der Instandhaltung meines Blogs dient. Der Preis des Produkts ändert sich für euch dadurch NICHT.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Stellt euch folgendes Szenario vor: Eure Schwester wird getötet und ihr Mörder läuft immer noch irgendwo frei herum. Ihr kennt den Mörder, habt aber keine Beweise. Würdet ihr nach ihm suchen oder sich darauf verlassen, dass die Polizei ihn findet? In dem Jugendbuch ‚Sadie‘ von Courtney Summers passiert die gerade beschriebene Tragödie der 19-jährigen Sadie.
Achtung: Spoiler, da Teil 2. einer Reihe! ‚Scherbenwelten: All about love 2‘ ist der Abschlussband der ‚All about love‘-Dilogie von Melina Coniglio. Die Handlung setzt nach mehr als fünf Jahren seit den Ereignissen im ersten Band an, als Aiko aus dem Ausland zurückkehrt. Es gibt jedoch Rückblenden, die wichtige Vorfälle wiedergeben. Der Handlungsort ist wieder
Der Klassiker ‚Jane Eyre‘ von der britischen Autorin Charlotte Brontë erschien zum ersten Mal im Jahr 1847 und ist immer noch einer der berühmtesten viktorianischen Gouvernantenromane. Im Mittelpunkt steht die junge Frau Jane Eyre, die sich in Mr. Rochester verliebt. Das Problem dabei ist, dass Rochester nicht nur Janes Arbeitgeber ist, sondern auch deutlich älter
OBEN