Beitrag: Meine Top 3 Buch-Highlights 2018

/ / Allgemein

 In diesem Beitrag möchte ich kurz drei Bücher vorstellen, die mich nicht losgelassen und beeindruckt haben. Die Entscheidung, nur drei Bücher auszuwählen, fiel mir nicht leicht. Immerhin habe ich 2018 insgesamt 109 (70 davon seht ihr oben auf dem Foto) Bücher gelesen und es waren viele gute Geschichten dabei. Natürlich haben mir mehr als nur drei Bücher gefallen, aber ich wollte es mir nicht nehmen lassen, euch dennoch meine persönliche Crème de la Crème zu zeigen.

Platz 3: ‚Love without Limits. Rebellische Liebe.‘ von Anja Tatlisu (Genre: Jugendbuch)

Wenn ich ‚Love without Limits’ mit einem Adjektiv beschreiben müsste, dann würde es ‚herzzerreißend’ lauten. Die Geschichte um Grace und Wy wühlte mich emotional sehr auf. Wer unvorhersehbare Handlungen, Spannung und leidenschaftliche Liebe vereint erleben will, der sollte sich ‚Love without Limits’ nicht entgehen lassen. Leider gibt es das Buch nur als eBook, was ich sehr schade finde, da ich es gern in meinem Bücherregal stehen hätte.

>>Meine Rezension zu ‚Love without Limits. Rebellische Liebe.‘ von Anja Tatlisu<<

Platz 2: ‚Der letzte Wunsch‘ von Andrzej Sapkowski (Genre: Fantasy)

Zugegeben, ich war schon ein Fan des berühmten Hexers Geralt von Riva, bevor ich den Auftakt der ‚Hexer-Geralt‘-Reihe gelesen habe. Auf die Reihe bin ich durch das Videospiel ‚The Witcher 3: Wild Hunt‘ gekommen. Als ich erfahren habe, dass das Spiel auf einer Buchreihe basiert, musste ich diese natürlich lesen. Zurzeit werden Geralts Abenteuer von Netflix verfilmt und ich bin sehr auf die Umsetzung gespannt.

>>Meine Rezension zu ‚Der letzte Wunsch‘ von Andrzej Sapkowski<<

Platz 1: ‚Bright Side‘ von Kim Holden (Genre: New Adult)

Ein Buch, das mir immer noch keine Ruhe gibt und mich beim Lesen sprachlos gemacht und aufgewühlt hat, ist ‚Bright Side‘ von Kim Holden. Darin geht es um Kate Sedgwick, die mich mit ihrer Persönlichkeit umgehauen hat. Wenn ich so viel wie Kate hätte einstecken müssen, dann hätte ich wahrscheinlich schon aufgegeben. Aber nicht Kate. Denn sie ist eine Kämpferin, auch wenn manche Kämpfe aussichtslos sind. ‚Bright Side‘ belegt den ersten Platz, weil mich die Geschichte sehr berührt und zum Nachdenken über das Leben gebracht hat.

>>Meine Rezension zu ‚Bright Side – Ein Moment für immer‘ von Kim Holden<<

 

 

 

 

 

Wer auf meine Monats-Highlights neugierig ist, kann gerne hier stöbern.

 

Hier geht es zu meinen Lesestatistiken:
Lesestatistik 2017
Lesestatistik 2018
Rezensionen sortiert nach Autoren

 

Ich hoffe, ihr seid gut in das neue Jahr gerutscht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

‚Redwood Love – Es beginnt mit einer Nacht‘ ist der finale Band der ‚Redwood-Love‘-Trilogie von Kelly Moran. Dieses Mal geht es um Drake und Zoe, die mehr als nur eine jahrelange Freundschaft verbindet. Ich wollte das Buch lesen, da mir die beiden Vorgänger sehr gefallen haben und ich wissen wollte, wie die Trilogie enden wird.
‚Spiel der Macht‘ ist der erste Band der ‚Die Schatten von Valoria‘-Trilogie von Marie Rutkoski. Im Mittelpunkt steht Kestrel, eine valorianische Generalstochter, die den Sklaven Arin ersteigert und damit nicht nur ihr, sondern das Leben ihres ganzen Volkes verändert. Auf das Buch bin ich durch das wunderschöne Cover aufmerksam geworden. Als ich dann den Klappentext
Im Gegensatz zu mir verzichtet Anastasia Zampounidis auf Industriezucker und achtet immer darauf, sich gesund zu ernähren. Und das schon seit über 10 Jahren! Da ich die zuckerfreie Lebensweise sehr bewundere und ständig auf der Suche nach neuen Rezepten bin, wollte ich mir Anastasias neues Buch ‚Für immer zuckerfrei – Meine Glücksrezepte‘ nicht entgehen lassen.
OBEN