Rezension: ‚Thug – In seinen Fängen‘ von Sarah Saxx

/ / Allgemein, Frauenroman, Liebesroman, Rezension, Zeitgenössisch

 

Thug und Jane sind beide in Drogenhandel verwickelt und haben ein Problem. Jane will, dass Thug für sie arbeitet, während Thug alles daransetzt, sein eigener Herr zu sein. Beide sind stur und verfolgen ihre Ziele mit allen Mitteln. Dazu kommt noch die unwiderstehliche Anziehung, die zwischen ihnen herrscht und alles noch komplizierter macht. Wer wird am Ende das letzte Wort haben?

 

Meine Meinung

‚Thug – In seinen Fängen‘ ist der letzte Teil der ‚Dirty, Rich & Thug‘- Trilogie von Autorin Sarah Saxx. ‚Thug‘ stand bereits auf meiner Wunschliste, als ich den ersten Band ‚Dirty‘ gelesen habe, weil Thug mich mit seiner geheimnisvollen Art am meisten fesseln konnte. Schlussendlich haben mich aber die ersten Kapitel überzeugt, da ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte.

Ich finde, dass das Cover ziemlich gut gelungen ist. Erstens, weil kein Gesicht zu sehen ist, was Freiraum für Fantasie lässt. Zweitens, weil das Cover einheitlich mit den vorigen Bänden der Reihe aussieht. Und drittens, weil das Bild etwas über Thug verrät, obwohl sehr wenig zu sehen ist. Zum Beispiel deutet der Hoodie auf Thugs lässige Art hin und sein durchtrainierter Oberkörper verrät, dass er viel Sport treibt.

David, den die meisten unter dem Spitznamen Thug kennen, hatte keine leichte Kindheit und musste früh für sich selbst sorgen. Seinen besten Freunden Dirty und Rich würde er sein Leben anvertrauen und umgekehrt genauso. Die drei sind zusammen durch dick und dünn gegangen, was sie noch mehr zusammengeschweißt hat. Thug mochte ich, weil er durchsetzungsfähig, aber kein Macho ist. Außerdem hat der 25-jährige keine Angst davor, seine Gefühle zu zeigen.

Im Gegensatz zu Thug hat es bei Jane etwas gedauert, bis sie mich überzeugen konnte. Bei ihr hatte ich manchmal den Eindruck, dass sie nicht weiß, was sie wirklich will. Besonders am Anfang schien es so, als ob sie etwas nur tut, um es jemanden zu beweisen. Doch im Laufe der Handlung konnte ich ihre Beweggründe immer besser nachvollziehen, was dazu führte, dass ich sie ebenfalls in mein Herz geschlossen habe.

Der Schreibstil der Autorin konnte mich von Anfang an fesseln, weshalb ich das Buch in einem Rutsch gelesen habe. Ich habe zwar den zweiten Teil der Reihe nicht gelesen, aber im Vergleich zum ersten Band kommt es mir so vor, als ob die Autorin dieses Mal nicht 100-, sondern 200 % beim Schreiben gegeben hat. Thugs Geschichte empfand ich viel spannender, leidenschaftlicher und aufregender als die von Dirty. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass Thug mich bereits von Anfang an in seinen Bann gezogen hat.

 

Fazit

‚Thug – In seinen Fängen‘ ist ein gelungener Abschluss der ‚Dirty, Rich & Thug‘- Trilogie und ich kann nicht glauben, dass die Reihe nun zu Ende ist. Wer die ersten beiden Teile gut fand, wird Thugs Geschichte sofort verschlingen, weil es viel mehr als ein typischer Liebesroman bietet.

 

 

 

 

 

 

Vielen Dank an Autorin Sarah Saxx für das Rezensionsexemplar!

 

 

Bibliografische Daten:
Titel: Thug – In seinen Fängen
Autorin: Sarah Saxx
Verlag: Books on Demand
ISBN: 978-3752810400
Seiten: 416
Reihe: Teil 3 der ‚Dirty, Rich & Thug‘- Trilogie

Buch hier bestellen:
Verlag (Werbung)
Amazon* (Werbung)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

*Hierbei handelt es sich um einen Affiliate-Link von Amazon.de. Solltet ihr über diesen Link einen Kauf tätigen, erhalte ich eine kleine Provision, die der Instandhaltung meines Blogs dient. Der Preis des Produkts ändert sich für euch dadurch NICHT.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  Ist ein Mensch imstande, sich an zwei verschiedenen Orten gleichzeitig aufzuhalten? Dieser schwierigen Frage, geht Detective Ralph Anderson nach, der in Stephen Kings ‚Der Outsider‘ im Mittelpunkt steht. In der fiktiven US-amerikanischen Stadt Flint City wird ein äußerst grausamer Mord an einem Jungen begangen. Überraschenderweise ist der Mörder Terry Maitland, den jeder in der
  Die New York Times Bestseller Autorin Jodi Ellen Malpas ist hierzulande bereits bekannt. In Deutschland sind von ihr bisher die ‚One-Night‘- und die ‚Lost in you‘-Reihe sowie der Roman ‚Mit allem, was ich habe‘ erschienen. Letzterer wurde vor kurzem von dem US-amerikanischen Streaminganbieter Passionflix verfilmt. In ‚Bis wir eins sind‘ geht es um Annie,
  In ‚Still Broken‘ von April Dawson geht es um das Good Girl Norah, das sich in den geheimnisvollen und gefährlichen Max verliebt. Ich weiß, solche Geschichten gibt es bereits mehr als genug, aber ich bin nun mal ein Fan von gefühlvollen Liebesgeschichten und der Klappentext vermittelte den Eindruck, dass ich eine herzzerreißende Story bekommen
OBEN