Rezension: ‚This is War – Travis & Viola‘ von Kennedy Fox

/ / Allgemein

Viola und Travis können sich nicht ausstehen. Doch das war nicht immer so. Vor einigen Jahren haben sie sich sehr gut verstanden und einander ihre Geheimnisse anvertraut. Notgedrungen müssen sie sich nun vorübergehend eine Wohnung teilen, was dazu führt, dass Viola und Travis sich auf einem sehr schmalen Grat zwischen Hass und Leidenschaft bewegen.

Meine Meinung

‚This is War – Travis & Viola‘ ist der erste Band der ‚Checkmate‘-Reihe von USA-Today-Bestseller-Autorin Kennedy Fox. Da es eine Enemies-to-Lovers-Liebesgeschichte ist und mich die Leseprobe sehr gefesselt hat, musste ich dieses Buch unbedingt lesen. Das Cover finde ich ganz hübsch, weil es schlicht und dennoch auffällig gestaltet ist. Der Mann hat ein Tattoo auf seinem Arm, was einen Bezug zu Travis darstellt, da er ebenfalls ein Tattoo hat.

Viola Fisher studiert leidenschaftlich gern Internationale Wirtschaft im Hauptfach und könnte schon fast als Streber bezeichnet werden, weil sie immer gute Noten bekommt und bereits in der Schule sehr gut war. Dies bewerte ich natürlich nicht negativ, da ich sowohl in der fiktiven als auch in der echten Welt wissbegierige Menschen sehr mag. Die 22-Jährige hat keinen Kontakt zu ihren Eltern, versteht sich aber sehr gut mit ihrem älteren Bruder Drew. Ich mochte Viola sehr, weil sie klug, frech und witzig ist.

Travis King ist ein sehr selbstbewusster Kerl, der genau weiß, was er will. Er ist Mitbewohner und der beste Freund von Violas Bruder Drew. Travis, Drew und Viola kennen sich seit ihrer Kindheit und wissen jedes noch so kleine Detail voneinander. Travis gehört zu der Sorte sexy Bad-Boy mit weichem Herz, da er sowohl arrogant als auch ziemlich charmant sein kann.

Ein Kritikpunkt meinerseits ist, dass ich den Titel des Buches ‚This is War‘ und die Tatsache, dass die beiden sich angeblich hassen, etwas übertrieben fand. Klar, sie liefern besonders in der ersten Hälfte des Buches einen verbalen Schlagabtausch nach dem anderen und lassen keine Gelegenheit aus, sich zu necken. Als Krieg würde ich das, was zwischen ihnen vorgeht, dennoch nicht bezeichnen. Kaum befinden sich Viola und Travis in einem Raum schon sprühen die Funken und man merkt, dass sie sich alles andere als hassen. Deshalb fiel es mir manchmal schwer, ihre Aussagen und Gefühle bezüglich des anderen ernst zu nehmen. Gefallen hat mir dagegen, dass die Geschichte sehr spannend und humorvoll erzählt wird. Ich konnte nicht aufhören zu lesen, weil ich sehr vertieft in die Handlung war. Darüber hinaus gibt es einige Wendungen, die mich sehr überrascht haben.

Fazit

In ‚This is War – Travis & Viola‘ wird an einigen Stellen etwas überdramatisiert, dennoch überzeugt die Geschichte mit Humor und sympathischen Protagonisten. Es bleibt von Anfang bis zum Ende spannend und ich würde am liebsten jetzt schon den zweiten Teil lesen.

Vielen Dank an das Lesejury-Team und den LYX Verlag für das Rezensionsexemplar!

Bibliografische Daten:
Titel: This is War – Travis & Viola
Autorin: Kennedy Fox
Verlag: LYX
ISBN: 978-3-7363-0907-4
Seitenzahl: 350
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
Reihe: Teil 1. der ‚Checkmate‘-Reihe
Fortsetzung: This is Love – Travis & Viola

Buch hier bestellen:
Amazon* (Werbung)

Verlag (Werbung)

*Hierbei handelt es sich um einen Affiliate-Link von Amazon.de. Solltet ihr über diesen Link einen Kauf tätigen, erhalte ich eine kleine Provision, die der Instandhaltung meines Blogs dient. Der Preis des Produkts ändert sich für euch dadurch NICHT.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für mich gehört »Dune – Der Wüstenplanet« von Frank Herbert zu den komplexesten Romanen, die ich bis jetzt gelesen habe, weshalb mir das Schreiben dieser Rezension etwas schwerfiel. Herberts Werk ist so vielschichtig und anspruchsvoll, dass es für mich nicht möglich war, auf alles einzugehen, was »Dune« so wunderbar und einzigartig macht. Trotzdem versuche ich
»Rule of Wolves – Thron aus Nacht und Silber« von Leigh Bardugo ist die Fortsetzung von »King of Scars – Thron aus Gold und Asche« und das mittlerweile siebte Buch aus dem »GrishaVerse«. Im Mittelpunkt stehen immer noch der junge König Nikolai Lantsov, der sowohl Verantwortung für sein Land Ravka trägt, als auch persönliche Probleme
Seine Beteiligung an der Schießerei am O. K. Corral (Tombstone, USA) und der danach folgende Rachefeldzug machten Wyatt Earp bekannt. Der Comic »Western Legenden: Wyatt Earp« setzt jedoch nach diesen Ereignissen ein, als der berühmte Revolverheld sich auf den Weg nach San Francisco macht. Das Szenario liefert Olivier Peru (Elfen, Orks & Goblins, Broceliande). Die
OBEN