Rezension: ‚Zwischen Tüll & Kartoffeln wächst manchmal Liebe‘ von Svenja Lassen

/ / Frauenroman, Humor, Liebesroman, Rezension, Roman

 

Lene wagt einen Neuanfang und eröffnet in einem kleinen Örtchen in Nordfriesland ein eigenes Brautmodengeschäft, von dem sie schon immer geträumt hat. Lenes neuer Nachbar Tobi versprüht dagegen alles andere als Glamour, wenn er mit seinem Traktor an Lenes Laden vorbeifährt. Und obwohl Tobi damit überhaupt nicht in Lenes Beuteschema passt, ist er der Einzige, der sie wirklich versteht. Können Lene und Tobi Freunde werden oder sogar noch mehr?

 

Meine Meinung

‚Zwischen Tüll & Kartoffeln wächst manchmal Liebe‘ ist mein erstes Buch von Svenja Lassen. Ich wollte es lesen, weil ich viel Gutes über die Autorin gehört habe und mich der Klappentext sehr neugierig gemacht hat. Das Cover finde ich nicht nur wunderschön, sondern vor allem sehr passend zum Inhalt gestaltet.

Als bei Lene so ziemlich alles schiefläuft, beschließt sie ihre Heimatstadt Hamburg zu verlassen und ihrem langersehnten Traum nachzugehen und ein eigenes Geschäft für Brautmode zu eröffnen. Die 28-jährige Schneiderin entwirft sogar selbst leidenschaftlich gern Brautkleider und freut sich, wenn sie eine Braut mit ihrem Kleid glücklich machen kann. Lene hat eine Schwester, die ständig am Reisen ist, weshalb man nicht viel von ihr mitbekommen hat. Lenes Eltern dagegen sind oft am Geschehen beteiligt und tragen zur Handlung bei. An Lene gefällt mir, dass sie selbstbewusst ist und sich schnell an neue Situationen anpassen kann. Darüber hinaus ist sie sehr kreativ und verantwortungsvoll.

 

Man bekam zwar nicht immer das, was man sich wünschte, aber manchmal war es genau das, was man brauchte.“ – Zitat (Seite 303)

 

Tobi lebt gemeinsam mit seinen Eltern auf ihrem Bauernhof und ist Lenes neuer Nachbar. Ich mochte Tobi auf Anhieb, weil er einer der liebevollsten Figuren ist, die mir bisher in Büchern untergekommen sind. Auch wenn er Lene oft aus der Fassung bringen will, was zum Teil auch Lenes Schuld ist, ist Tobi eine taktvolle und verlässliche Person. Außerdem ist er stets zuvorkommend und fürsorglich.

Lassens Schreibstil ließ mich durch die Seiten fliegen, obwohl ich mir schon denken konnte, worauf das Ganze hinauslief. Besonders hat mir der Humor gefallen, mit dem die Autorin nicht nur ihre Figuren ausgestattet hat, sondern der auch in den Erzählstil eingeflossen ist. Auch wenn ‚Zwischen Tüll & Kartoffeln wächst manchmal Liebe‘ ein Buch ist, das gute Laune macht, verfügt es dennoch über eine ordentliche Portion Drama. Die Figuren müssen Probleme bewältigen, die jeder aus seinem Leben kennen dürfte, weshalb man sich schnell mit den Charakteren identifizieren kann.

 

Fazit

Auch wenn die Handlung für mich vorhersehbar war, hat mich ‚Zwischen Tüll & Kartoffeln wächst manchmal Liebe‘ mit liebevollen Figuren und dem tollen Humor der Autorin überzeugt. Dieser Roman macht gute Laune und weckt den Wunsch, einen Urlaub in Nordfriesland zu machen.

 

 

 

 

 

Vielen Dank an die Autorin Svenja Lassen für das Rezensionsexemplar!

 

 

Bibliografische Daten:
Titel: Zwischen Tüll & Kartoffeln wächst manchmal Liebe
Autorin: Svenja Lassen
ISBN: 9781980912248
Seitenzahl: 347

 

Buch hier bestellen:
Amazon* (Werbung)

 

 

 

 

 

 

 

*Hierbei handelt es sich um einen Affiliate-Link von Amazon.de. Solltet ihr über diesen Link einen Kauf tätigen, erhalte ich eine kleine Provision, die der Instandhaltung meines Blogs dient. Der Preis des Produkts ändert sich für euch dadurch NICHT.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Als ich das Cover von ‚Saligia – Spiel der Todsünden‘ gesehen habe, war es Liebe auf den ersten Blick. Die Illustration hat mich sofort neugierig gemacht. Als ich dann den Klappentext gelesen habe, war es endgültig um mich geschehen und ich musste das Buch so schnell es geht, lesen. Im Mittelpunkt des Geschehens steht Keira,
‚All In – Zwei Versprechen‘ ist der Abschlussband der ‚Full-Tilt-Dilogie‘ von Autorin Emma Scott. In dem Nachfolger von ‚All In – Tausend Augenblicke‘ geht es um Kacey, die nach einem schweren Schicksalsschlag zu zerbrechen droht. Doch alles ändert sich, als ausgerechnet der unnahbare Theo ihr zeigt, dass sie nicht aufgeben soll. Da ich den ersten
Als Studentin bin ich es mittlerweile gewöhnt, wöchentlich mehrere Seiten Notizen zu produzieren. Am liebsten würde ich jedes Wort aufschreiben, das der Prof sagt, um sich an alles genau erinnern zu können. So kommt es nicht selten vor, dass meine Mitschriebe mich verwirren, weil sie unübersichtlich und unstrukturiert sind. Deshalb begab ich mich auf die
OBEN