Rezension: „Entführt – Wohin die Träume uns tragen“ von Mila Olsen

/ / New Adult, Rezension

 

Als Lou wieder zu Hause bei ihren Brüdern ist, muss sie sich überlegen, wie ihr Leben ohne Bren weitergehen soll. Er ist spurlos verschwunden und hat Lou damit das Herz gebrochen. Währenddessen wird Lous Entführung heiß in den Medien diskutiert, weshalb sie von Reportern auf Schritt und Tritt verfolgt wird. Einen Funken Hoffnung gibt es jedoch für Lou, dazu muss sie aber tief in der Vergangenheit graben. Werden Lou und Bren nochmal zusammenkommen oder sehen sie sich nie wieder?

 

Meine Meinung

„Entführt – Wohin die Träume uns tragen“ ist der vierte und damit der letzte Teil der „Entführt“-Reihe von Autorin Mila Olsen. Da mir die vorigen Bände sehr gut gefallen haben, musste ich auch den letzten Teil lesen. Ich bin sehr traurig, dass die Reihe nun abgeschlossen ist, weil mir Lou und Bren wirklich sehr ans Herz gewachsen sind und ihre Geschichte mich zu tiefst berührt hat. Ich bin froh, dass ich die „Entführt“-Reihe zufällig entdeckt habe und habe sie schon auf meine „reread“-Liste gesetzt. Das Cover gefällt mir wieder sehr gut. Sowohl der Titel als auch die Abbildungen sind nicht wahllos gewählt, sondern passen perfekt zum Inhalt.

Lous Leben gerät komplett aus den Fugen. Bren ist wie vom Erdboden verschluckt, sie wohnt wieder zu Hause bei ihren Brüdern und hat fast jeden Tag Streit mit ihrem ältesten Bruder Ethan. Darüber hinaus wird Lou von den Medien belagert und kann nicht in Ruhe über ihre Gefühle zu Bren nachdenken. Besonders in diesem Teil der Reihe, sieht man, dass Lou viel erwachsener ist, als vorher. Sie musste viel einstecken, was sie komplett verändert hat. Auch sie selbst vermisst oft die „alte Lou“ und fragt sich, wie es wäre, wenn sie nicht von Bren entführt worden wäre. Dieses Mal habe ich ebenfalls sehr mit Lou gelitten und die eine oder andere Träne vergossen. Die Autorin hat es geschafft, dass ich alle Sorgen, Ängste und Zweifel von Lou nachempfinden konnte, weshalb ich nicht nur Lou, sondern die ganze „Entführt“-Reihe grandios finde. Von Bren hat man dieses Mal leider weniger mitbekommen, als in den vorigen Teilen. Dies liegt vor allem daran, dass Lou und Bren lange Zeit getrennt sind. Dennoch ist Bren immer noch loyal und will nur das Beste für Lou (abgesehen von ihrer Entführung). Bren hat mich genauso nicht kalt gelassen wie Lou. Er gehört eindeutig zu Protagonisten, die mich noch lange beschäftigen werden, da sein Charakter etwas komplex ist.

Olsens Schreibstil hat mich in seinen Bann gezogen und nicht mehr losgelassen. Ich finde, vier Teile der „Entführt“-Reihe sind auf keinen Fall genug und ich würde sehr gern noch mehr über Lou und Bren lesen. „Entführt – Wohin die Träume uns tragen“ ist voller Spannung und Emotionen. Das Buch beinhaltet außerdem viel Schmerz und Liebe, was dazu führt, dass die Schicksale der Figuren dem Leser sehr nahegehen.

 

Fazit

Olsens „Entführt“-Reihe hat mich emotional sehr aufgewühlt. Ich muss zugeben, dass es mir nicht leichtfällt, die ganze Bandbreite meiner Emotionen, die ich beim Lesen empfunden habe, wiederzugeben. Ich empfehle diese Reihe auf jeden Fall allen, die gefühlvolle und unkonventionelle Liebesgeschichten mögen. Ich bin zwar traurig, dass es mit Lou und Bren nicht weitergeht, aber ich freue mich, dass sie die vielen Hindernisse, die sich ihnen in den Weg gestellt haben, endlich überwunden haben.

 

 

 

Vielen Dank an die Autorin Mila Olsen für das Rezensionsexemplar!

 

 

Bibliografische Daten:
Titel: „Entführt – Wohin die Träume uns tragen“
Autorin: Mila Olsen
ISBN: 978-1980519331
Seitenzahl: 267
Teil dieser Reihe: Teil 4. der „Entführt“-Reihe

 

Kaufen:
Amazon* (Werbung)

 

 

*Hierbei handelt es sich um ein Affiliate-Link von Amazon.de. Solltet ihr über diesen Link einen Kauf tätigen, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Produkts ändert sich für euch dadurch NICHT.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  Habt ihr euch schon immer gefragt, wie man ein Manga zeichnet? Nun, in „Manga – Step by Step Übungsbuch“ von dem berühmten Künstler, Autor und Designer Gecko Keck könnt ihr euren künstlerischen Fähigkeiten freien Lauf lassen. Das Übungsbuch ist ergänzend zum erfolgreichen Buch „Manga – Step by Step“ erschienen. Es beinhaltet nicht nur Hilfestellungen,
  Auf der Suche nach einem Investor stößt Lennon auf den Bankier Jasper. Dieser stellt ihre gesamte Welt auf den Kopf, weil er ganz anders ist, als Lennon erwartet hätte. Nun muss sich die selbstbewusste Frau zwischen Liebe und Geld entscheiden. Was wird sie wählen?
  Habt ihr euch schon immer gefragt, wie man Influencer wird und damit auch noch Geld verdienen kann? Die Antwort auf diese Frage und noch vieles mehr, liefert uns Marie Luise Ritter in ihrem Buch „So wird man Influencer“, das im Redline Verlag veröffentlicht wurde. Darin greift die Autorin auf ihre mehrjährige Erfahrung als Bloggerin
OBEN