Rezension: ‚Entführt – Wohin die Träume uns tragen‘ von Mila Olsen

/ / New Adult, Rezension

 

Als Lou wieder zu Hause bei ihren Brüdern ist, muss sie sich überlegen, wie ihr Leben ohne Bren weitergehen soll. Er ist spurlos verschwunden und hat Lou damit das Herz gebrochen. Währenddessen wird Lous Entführung heiß in den Medien diskutiert, weshalb sie von Reportern auf Schritt und Tritt verfolgt wird. Einen Funken Hoffnung gibt es jedoch für Lou, dazu muss sie aber tief in der Vergangenheit graben. Werden Lou und Bren nochmal zusammenkommen oder sehen sie sich nie wieder?

 

Meine Meinung

‚Entführt – Wohin die Träume uns tragen‘ ist der vierte und damit der letzte Teil der „Entführt“-Reihe von Autorin Mila Olsen. Da mir die vorigen Bände sehr gut gefallen haben, musste ich auch den letzten Teil lesen. Ich bin sehr traurig, dass die Reihe nun abgeschlossen ist, weil mir Lou und Bren wirklich sehr ans Herz gewachsen sind und ihre Geschichte mich zu tiefst berührt hat. Ich bin froh, dass ich die ‚Entführt‘-Reihe zufällig entdeckt habe und habe sie schon auf meine Reread-Liste gesetzt. Das Cover gefällt mir wieder sehr gut. Sowohl der Titel als auch die Abbildungen sind nicht wahllos gewählt, sondern passen perfekt zum Inhalt.

Lous Leben gerät komplett aus den Fugen. Bren ist wie vom Erdboden verschluckt, sie wohnt wieder zu Hause bei ihren Brüdern und hat fast jeden Tag Streit mit ihrem ältesten Bruder Ethan. Darüber hinaus wird Lou von den Medien belagert und kann nicht in Ruhe über ihre Gefühle zu Bren nachdenken. Besonders in diesem Teil der Reihe, sieht man, dass Lou viel erwachsener ist, als vorher. Sie musste viel einstecken, was sie komplett verändert hat. Auch sie selbst vermisst oft die „alte Lou“ und fragt sich, wie es wäre, wenn sie nicht von Bren entführt worden wäre. Dieses Mal habe ich ebenfalls sehr mit Lou gelitten und die eine oder andere Träne vergossen. Die Autorin hat es geschafft, dass ich alle Sorgen, Ängste und Zweifel von Lou nachempfinden konnte, weshalb ich nicht nur Lou, sondern die ganze ‚Entführt‘-Reihe grandios finde. Von Bren hat man dieses Mal leider weniger mitbekommen, als in den vorigen Teilen. Dies liegt vor allem daran, dass Lou und Bren lange Zeit getrennt sind. Dennoch ist Bren immer noch loyal und will nur das Beste für Lou (abgesehen von ihrer Entführung). Bren hat mich genauso nicht kalt gelassen wie Lou. Er gehört eindeutig zu Protagonisten, die mich noch lange beschäftigen werden, da sein Charakter etwas komplex ist.

Olsens Schreibstil hat mich in seinen Bann gezogen und nicht mehr losgelassen. Ich finde, vier Teile der „Entführt“-Reihe sind auf keinen Fall genug und ich würde sehr gern noch mehr über Lou und Bren lesen. ‚Entführt – Wohin die Träume uns tragen‘ ist voller Spannung und Emotionen. Das Buch beinhaltet außerdem viel Schmerz und Liebe, was dazu führt, dass die Schicksale der Figuren dem Leser sehr nahegehen.

 

Fazit

Olsens ‚Entführt‘-Reihe hat mich emotional sehr aufgewühlt. Ich muss zugeben, dass es mir nicht leichtfällt, die ganze Bandbreite meiner Emotionen, die ich beim Lesen empfunden habe, wiederzugeben. Ich empfehle diese Reihe auf jeden Fall allen, die gefühlvolle und unkonventionelle Liebesgeschichten mögen. Ich bin zwar traurig, dass es mit Lou und Bren nicht weitergeht, aber ich freue mich, dass sie die vielen Hindernisse, die sich ihnen in den Weg gestellt haben, endlich überwunden haben.

 

 

 

 

 

 

 

 

Vielen Dank an die Autorin Mila Olsen für das Rezensionsexemplar!

 

 

Bibliografische Daten:
Titel: Entführt – Wohin die Träume uns tragen
Autorin: Mila Olsen
ISBN: 978-1980519331
Seitenzahl: 267
Reihe: Teil 4. der ‚Entführt‘-Reihe

Buch hier bestellen:
Amazon* (Werbung)

 

 

Meine Rezension zu ‚Entführt – Bis du mich liebst‘ von Mila Olsen
Meine Rezension zu ‚Entführt – Zwischen Himmel und Wind‘ von Mila Olsen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

*Hierbei handelt es sich um einen Affiliate-Link von Amazon.de. Solltet ihr über diesen Link einen Kauf tätigen, erhalte ich eine kleine Provision, die der Instandhaltung meines Blogs dient. Der Preis des Produkts ändert sich für euch dadurch NICHT.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der Klassiker ‚Jane Eyre‘ von der britischen Autorin Charlotte Brontë erschien zum ersten Mal im Jahr 1847 und ist immer noch einer der berühmtesten viktorianischen Gouvernantenromane. Im Mittelpunkt steht die junge Frau Jane Eyre, die sich in Mr. Rochester verliebt. Das Problem dabei ist, dass Rochester nicht nur Janes Arbeitgeber ist, sondern auch deutlich älter
‚Die Spiegelreisende – Die Verlobten des Winters‘ ist der erste Band der ‚Spiegelreisenden‘-Saga von Christelle Dabos. Und darum geht’s: Nachdem die Welt in Stücke zerbrochen ist, sind viele Archen entstanden, die von den Menschen bewohnt werden. Auf der Arche namens Anima lebt Ophelia, die ganz besondere Fähigkeiten besitzt. Die junge Dame kann nämlich nicht nur
‚ENDGAME – Buch 2: Der Springer‘ ist der zweite Teil der ‚ENDGAME-Trilogie‘ von der US-Bestsellerautorin Skye Warren. Da ich den ersten Band sehr spannend fand und mich Averys und Gabriels Geschichte nicht mehr losgelassen hat, musste ich die Reihe weiterlesen. Der Umschlag in Festa-Lederoptik ist wieder ein Hingucker. Besonders toll finde ich die Idee, dass
OBEN