Rezension: „Dirty: In seiner Gewalt“ von Sarah Saxx

/ / Frauenroman, Liebesroman, Rezension

 

Benedict ‚Dirty‘ Devenport ist Single aus Überzeugung und wechselt seine Frauen, wie andere ihre Socken. Dies ändert sich jedoch abrupt, als er Olivia rettet, die vor einigen Monaten von einem Drogenboss entführt wurde. Während Olivia immer noch an den Folgen ihrer Entführung leidet, scheint Dirty der einzige zu sein, der ihr helfen könnte. Doch wird sich Olivia jemals auf einen Mann einlassen, nachdem sie erst vor kurzem gegen ihren Willen festgehalten und auf eine brutale Art und Weise misshandelt wurde?

 

Meine Meinung

„Dirty: In seiner Gewalt“ ist der Auftaktband der „Dirty, Rich & Thug“- Trilogie von der Bestsellerautorin Sarah Saxx. Es ist mein erstes Buch von Saxx, auch wenn sie bereits mehrere Bücher veröffentlicht hat. Ich wollte „Dirty: In seiner Gewalt“ lesen, weil mich der Klappentext sehr neugierig gemacht hat.

Olivia Palmer hat in Miami als Friseurin gearbeitet, bevor sie eines Abends entführt wurde. Die Hoffnung, dass sie jemals wieder frei sein könnte, hat sie beinahe aufgegeben. Olivia tat mir sehr leid, weil ihr viel Schlimmes angetan wurde. Ich konnte spüren, wie verzweifelt und hilflos sie sich fühlt, weshalb sie mich emotional sehr berührt hat.

Benedict ‚Dirty‘ Devenport ist der Inhaber einer der erfolgreichsten Destillerien des Landes, die Whiskey brennt. In seiner Freizeit bietet er Frauen, die er auf seiner Homepage ‚Secret Desire‘ auswählt, eine Möglichkeit, ein erotisches Abenteuer mit ihm zu erleben. Dirtys Freunde Rich und Thug stehen ihm sehr nahe und er würde alles für sie tun. Gefallen hat mir, dass Dirty loyal, hilfsbereit und witzig ist. Er ist immer zur Stelle, wenn jemand in Not ist, auch wenn er ein Player ist.

Rich ist Dirtys reicher Freund, der noch nicht gelernt hat, Verantwortung zu übernehmen und auf eigenen Beinen zu stehen, weil er mit Ende zwanzig immer noch seinem Vater auf der Tasche liegt. Thug und Dirty sind Richs beste Freunde und sie können immer auf ihn zählen. Auch wenn Rich sehr verwöhnt ist, war er mir trotzdem sehr sympathisch.

Thug war für mich der geheimnisvollste von allen. Er scheint sich in kriminellen Kreisen zu bewegen und schreckt vor Gewalt nicht zurück. Ich würde gerne mehr über ihn erfahren und freue mich schon auf seine Geschichte, die im dritten Band der Reihe erzählt wird.

Dirtys Schwester Sharon habe ich sehr lieb gewonnen, auch wenn sie eine Nebenfigur ist und nur selten auftaucht. Sie ist lieb, offen und sehr nett. Sie freundet sich mit Olivia an und liebt ihren Bruder über alles. Ich hoffe, sie wird in anderen Büchern erscheinen.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und die Spannung wird durchgehend aufrechterhalten, weil man nie weiß, wann und wo Olivias Entführer auftauchen könnte, um Rache zu nehmen. Die Handlung war für mich zwar vorhersehbar und manche Situationen waren etwas unglaubwürdig, dies wurde aber durch den Humor und den Charme, wie die Geschichte erzählt wird, wieder ausgeglichen.

 

Fazit

Ich empfehle „Dirty: In seiner Gewalt“ allen, die sinnliche Romane mit einer Prise Humor mögen. Ich freue mich bereits auf den zweiten Teil, der im Juli 2018 erscheinen wird.

 

 

Vielen Dank an das LovelyBooks-Team und die Autorin Sarah Saxx für das Gewinnerexemplar!

 

Buchdetails
Titel: „Dirty: In seiner Gewalt“
Autorin: Sarah Saxx
Erscheinungsdatum: April 2018
ISBN: 978-3-7460-4358-6
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 432
Genre: Frauen-/ Liebesroman
Teil dieser Reihe: „Dirty, Rich & Thug“
Fortsetzung: „Rich: In seinem Bann“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  Was ist Liebe? Manche denken bei diesem Wort wahrscheinlich an die vielen Schmetterlinge im Bauch, wenn man das erste Mal verliebt ist oder leidenschaftliche Küsse und dass man sich ein Leben ohne seine bessere Hälfte nicht mehr vorstellen kann. Andere denken vielleicht an die bedingungslose Liebe zu ihren Kindern und, dass sie alles für
  Die 26-jährige Melody ist Lehrerin an der All Saints High in Todos Santos, Kalifornien. Für ihren Schüler Jamie, den sie in englischer Literatur unterrichtet, empfindet sie jedoch viel mehr, als sie darf. Dass an der Elite-High-School eine Beziehung zwischen einer Lehrerin und einem Schüler verboten ist, ist selbstverständlich. Doch diese Regel, kümmert Melody nicht,
  Millie und Vicious könnten nicht unterschiedlicher sein. Millie stammt aus armen Verhältnissen und muss zwei Jobs nachgehen, weil sie ihre kranke Schwester unterstützt. Vicious ist ein erfolgreicher Anwalt und Unternehmer, dem es an Geld nicht mangelt. Doch beide haben eine gemeinsame Vergangenheit, die mit viel Schmerz, Kummer und Hass verbunden ist. Heute, zehn Jahre
OBEN