Rezension: „Harter Fall Weiche Landung“ von Sarina Bowen

/ / Liebesroman, Rezension

 

Seitdem Hank eine Wirbelsäulenverletzung durch einen Snowboardunfall erlitt, ist er an einen Rollstuhl gebunden. Von Zweifeln geplagt, sucht er oft Trost im Alkohol. Es scheint die schlimmste Zeit seines Lebens zu sein, bis er die junge Ärztin Callie kennenlernt, die ihm helfen will.

 

Meine Meinung

„Harter Fall Weiche Landung“ von Sarina Bowen ist zwar der zweite Teil der „Gravity“-Reihe, kann jedoch unabhängig vom ersten Teil „Kalte Nächte Warme Herzen“ gelesen werden. Es gibt bereits einen dritten Teil der Reihe, der „Shooting for the Stars“ heißt, dieser ist aber bisher nur auf Englisch erhältlich. Ich wollte „Harter Fall Weiche Landung“ unbedingt lesen, da mir der erste Teil sehr gut gefallen hat.

Callie Anders ist Ärztin und widmet den größten Teil ihres Lebens ihrem Beruf. Sie stammt aus armen Verhältnissen und musste sich ihren Erfolg hart erarbeiten. Sie ist eher risikoscheu und plant möglichst viel im Voraus, um die Kontrolle behalten zu können. Obwohl Callie klug und hübsch ist, hat sie kein Glück mit Männern. Da ihr Ex sie betrogen hat und es in ihrer Stadt wenig Männer gibt, die für sie in Frage kommen, zweifelt sie daran, ob sie überhaupt noch einen guten Mann kennenlernen wird.

Callie hat mir bereits in „Kalte Nächte Warme Herzen“ als Figur sehr gefallen. Im ersten Teil kam sie sehr taff rüber. Da sie jedoch nur eine Nebenfigur war, hat man nicht so viel über sie erfahren können. Doch nachdem man sie in diesem Teil besser kennenlernt, wird klar, dass obwohl sie viele Sachen beschäftigen, sie trotzdem stark bleibt und nicht aufgibt.

Henry Hank „Teufelskerl“ Lazarus ist mit seinen 31 Jahren bereits Olympischer Silbermedaillengewinner. Er kommt aus einer reichen Familie, ist attraktiv, bei Frauen sehr beliebt und genießt sein Leben in vollen Zügen. Als er eine Wirbelsäulenverletzung durch einen Snowboardunfall erleidet, ändert sich sein Leben komplett. Er ist nicht nur an einen Rollstuhl gebunden, da er seine Beine nicht kontrollieren kann, sondern von seiner Freundin sitzen gelassen worden. Aber am meisten lässt ihn verzweifeln, dass er nicht mehr seiner liebsten Beschäftigung, dem Snowboardfahren, nachgehen kann. Zum Glück hat er gute Freunde, die immer für ihn da sind und ihm durch die schwerste Zeit seines Lebens helfen.

Hank hat aus meiner Sicht eine enorme Wandlung vollzogen, da er durch seinen Unfall ein quasi komplett neues Leben beginnen musste. Genau wie Callie hat mich Hank von der ersten Seite an für sich eingenommen, da er liebenswert und witzig ist. Und die Art und Weise, wie er Callie umwirbt, lässt sowieso das Herz jeder Frau schmelzen.

In „Kalte Nächte Warme Herzen“ gibt es neben den eindrucksvollen Protagonisten auch tolle Nebencharaktere. Zum einen gibt es ein Wiedersehen mit Willow und Dane aus dem ersten Teil und man erfährt nebenbei viel über ihre kleine Familie, was mich sehr gefreut hat, da mir die beiden ans Herz gewachsen sind. Zum anderen gibt es neue Figuren, wie Hanks Schwester Stella, die ebenfalls Sportlerin ist. Diese wird übrigens zusammen mit Hanks Freund Bryan „Bear“ Barry im nächsten Teil der „Gravity“-Reihe im Mittelpunkt stehen.

Obwohl ich „Kalte Nächte Warme Herzen“ geliebt habe, hat mir „Harter Fall Weiche Landung“ noch besser gefallen. Ich denke, es liegt daran, dass es nicht nur eine Liebesgeschichte ist, sondern es geht auch um einen Neuanfang. Hanks Unfall verändert alles in seinem Leben und er befindet sich ständig im Kampf mit sich selbst. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, da ich es bemerkenswert finde, wie man trotz der wenigen Seitenanzahl eine so leidenschaftliche, fesselnde und emotionale Geschichte erschaffen kann.

 

Fazit

„Harter Fall Weiche Landung“ empfehle ich allen, die zwar eine kurze Lektüre für zwischendurch brauchen, aber auf eine emotionale und leidenschaftliche Geschichte dennoch nicht verzichten wollen. Dieser Teil hat mir sogar noch besser gefallen als der erste und ich freue mich schon auf den dritten Teil dieser Reihe.

 

 

 

 

Vielen Dank an Michael Drecker für das Rezensionsexemplar!

 

 

Bibliografische Daten:
Titel: „Harter Fall Weiche Landung“
Originaltitel: „Falling from the Sky“
Autorin: Sarina Bowen
Verlag: Rennie Road Books
Seitenzahl: 272
Teil einer Reihe: „Gravity“-Reihe

 

Kaufen:
Amazon* (Werbung)

 

 

 

 

 

*Hierbei handelt es sich um ein Affiliate-Link von Amazon.de. Solltet ihr über diesen Link einen Kauf tätigen, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Produkts ändert sich für euch dadurch NICHT.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  Als Avery in die Kleinstadt Redwood zieht, will sie sich nie wieder auf jemanden einlassen. Da taucht plötzlich der äußerst attraktive und immer gutgelaunter Tierarzt Cade auf, der Averys Entschluss ins Wanken bringt. Wird es Cade gelingen, Averys Schutzmauern zum Einsturz zu bringen oder wird Avery sich an ihren Plan halten?   Meine Meinung
  Als Celestes Bruder in Schwierigkeiten gerät, ist der mysteriöse Braden der Einzige, der ihr noch helfen kann. Doch Braden fordert einen hohen Preis, der nicht nur Celestes Leben, sondern auch ihre Seele zerstören könnte. Wird sich Celeste auf den gefährlichen Deal einlassen?   Meine Meinung ‚Tempting the Beast‘ ist der erste Teil der ‚Beauty
  Die junge Grace lebt in einer Welt, in der das Leben von dem sogenannten ‚Gentlemen Club‘ bestimmt wird. Freiheit, ist deshalb Gracies sehnlichster Wunsch und als sie den mysteriösen Biker Wyoming kennenlernt, sieht sie in ihm ihren persönlichen Retter. Kann Wyoming Grace helfen oder gibt es für die beiden kein Entkommen?   Meine Meinung
OBEN