Rezension: ‚Trust Again‘ von Mona Kasten

/ / New Adult, Rezension

 

Dawn und Spencer sind beste Freunde. Wenn es allerdings nach Spencer gehen würde, wären sie mehr als das. Für Dawn kommt eine Beziehung jedoch nicht in Frage, da sie ihr Vertrauen an Männer verloren hat. Wird es Spencer gelingen, Dawn zu erobern oder werden sie für immer nur Freunde bleiben?

 

Meine Meinung

‚Trust Again‘ ist der zweite Teil der ‚Again‘-Reihe von Mona Kasten. Dieses Mal geht es um Dawn und Spencer, die man schon aus dem ersten Teil kennt. Erzählt wird wieder aus Sicht der Protagonistin.

Dawn Edwards studiert Englisch im Hauptfach an der Woodshill University. Sie liest und kocht gern. Ihre Leidenschaft ist es, erotische Geschichten zu schreiben. Dawn schreibt unter Pseudonym, da sie nicht will, dass jemand über ihr Hobby Bescheid weiß. Sie hat Angst, dass ihre Freunde sie deswegen auslachen würden, wie es einst ihr Ex getan hat. Außerdem hat er sie betrogen, weswegen Dawn sich erst einmal auch auf niemanden einlassen will und es immer ablehnt, wenn Spencer, sie um Dates bittet.

Dawn mochte ich schon im ersten Teil, weswegen es mich gefreut hat, dass sie in ‚Trust Again‘ zur Protagonistin gemacht wurde. Man hat bereits im ersten Roman erfahren, dass sie von ihrem Ex hintergangen wurde und ich habe zuerst erwartet, dass es ihr einziges Geheimnis wäre. An dieser Stelle wurde ich aber eines Besseren belehrt, da hier noch eine Überraschung auf den Leser wartet.

Spencer Cosgrove studiert ebenfalls an der Woodshill University. Er ist charmant und hat immer einen witzigen Spruch auf Lager. Da er ständig fröhlich ist, kommt man gar nicht auf die Idee, dass er Geheimnisse hat. Er versteckt seine Gefühle oft hinter einer Fassade. Spencer hat Dawn schon von Anfang an sehr gemocht. Doch seine ständigen Versuche, Dawn auf ein Date einzuladen, scheitern, da sie nicht mehr als eine Freundschaft will. Spencer ist dagegen überzeugt, dass sie zusammen gehören und will sie davon überzeugen.

Sehr angenehm war ich von Sawyer überrascht, da sie im ersten Teil sehr zickig rüberkam. Sie und Dawn freunden sich dieses Mal an, was dazu führt, dass Sawyer ein bisschen auftaut und sie nicht mehr so kaltherzig erscheint, wie in ‚Begin Again‘. Die Leseprobe am Ende des Buchs hat mich sehr neugierig gemacht, sodass ich mich schon auf Sawyers und Isaacs Geschichte total freue. Mona Kastens Schreibstil ist auch dieses Mal sehr gefühlvoll und man kann die Gedanken der Protagonisten gut nachvollziehen. Ich habe mit Spannung beobachtet, wie Dawn und Spencer einander näher kommen und wie aus ihrer Freundschaft mehr wird.

 

Fazit

Der zweite Teil der ‚Again‘-Reihe hat mich nicht enttäuscht und ich freue mich bereits darauf, zu erfahren, wie es nicht nur mit neuen Protagonisten, sondern auch mit der ‚Again‘-Clique weitergeht.

 

 

 

 

 

 

 

 

Bibliografische Daten:
Titel: Trust Again
Autorin: Mona Kasten
Verlag: LYX
ISBN: 978-3-7363-0249-5
Seitenanzahl: 460
Reihe: Teil 2. der ‚Again‘-Reihe
Fortsetzung: Feel Again

 

Buch hier bestellen:

Verlag (Werbung)

 Amazon* (Werbung)

 

 

 

Meine Rezension zu ‚Begin Again‘ von Mona Kasten

 

 

 

 

 

 

 

 

*Hierbei handelt es sich um einen Affiliate-Link von Amazon.de. Solltet ihr über diesen Link einen Kauf tätigen, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Produkts ändert sich für euch dadurch NICHT.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

In dem ersten Band der »Die Klingen der Wächter«-Reihe von Xianzhe Xu stehen der Kopfgeldjäger Daoma und sein Sohn Xiaoqi im Mittelpunkt. Der Comic spielt im 7. Jahrhundert des alten China in der Übergangsphase zwischen den Dynastien der Sui und der Tang. Der Bezug zur chinesischen Geschichte wird dabei anhand von verschiedenen Figuren hergestellt, die
Der »Fitness Lifestyle Planer« von Sophia Thiel ist nicht nur ein Organizer, sondern fungiert auch als Mahlzeitenplaner, Erfolgstracker und vieles mehr. In erster Linie ist er aber dafür gedacht, sein Fitnessjahr durchzuplanen. Das Cover hat aus meiner Sicht eine eher mädchenhafte Farbe, weshalb ich mir vorstellen kann, dass mehr Frauen nach diesem Planer greifen, als
Leigh Bardugo konnte mich bereits mit »King of Scars« begeistern, weshalb ich nicht lange gezögert habe und mich dazu entschloss »Das neunte Haus« zu lesen. Im Mittelpunkt steht die Geisterseherin Alex Stern. Der Handlungsort ist die Elite-Universität Yale in New Haven (Connecticut, USA). Das Cover passt sehr gut zum Inhalt, denn es ist genauso düster
OBEN