Rezension: ‚Filthy Beautiful Lust – Von ganzem Herzen‘ von Kendall Ryan

/ / Allgemein

Frauenschwarm Pace ist attraktiv, reich und hält nichts von Beziehungen. Seine Ansichten geraten jedoch jedes Mal ins Wanken, wenn er mit Kylie zusammen ist. Sie ist hübsch, klug und eine alleinerziehende Mutter. Genau wie Pace, will sie sich nicht auf Beziehungen einlassen, um ihren kleinen Sohn nicht zu enttäuschen. Doch Pace will Kylie beweisen, dass sie sich auf ihn verlassen kann. Wird es ihm gelingen, Kylie von sich zu überzeugen?

Meine Meinung

In ‚Filthy Beautiful Lust‘ geht es um Coltons jüngeren Bruder Pace, den man schon aus den vorigen beiden Teilen kennt. Auch Kylie ist nicht völlig unbekannt. Sie ist nämlich Coltons Sekretärin und Sophies Mitarbeiterin. Die ersten beiden Teile der Reihe habe ich innerhalb weniger Stunden in mich aufgesogen. Dieses Mal hat sich bei mir die Begeisterung leider in Grenzen gehalten. Dies lag vor allem an der Protagonistin. Aber gehen wir mal der Reihe nach.

Pace und Kylie sind sich schon einige Male über den Weg gelaufen, doch so richtig haben sie einander keine Aufmerksamkeit geschenkt. Nun wird sich das aber ändern, als sie einander auf einer Party wieder begegnen und Pace Kylie um ein Date bittet. Da Kylie bereits schlechte Erfahrungen mit dem Vater ihres kleinen Sohnes Max gemacht hat, will sie sich nicht wieder auf jemanden einlassen. Doch sie findet Pace sehr anziehend und er hat bei ihr bereits Pluspunkte gesammelt, da er sehr gut mit ihrem Sohn umgehen kann. Kylie befindet sich in einem Dilemma. Einerseits möchte sie nie wieder von einem Mann enttäuscht werden, andererseits kann sie Pace nur mit Mühe widerstehen.

Ich bin freundlich, offen und entspannt. Das Leben ist zu kurz, um es ernst zu nehmen.“ – Zitat (Pos. 33)

Pace ist der Frauenmagnet schlechthin. Er verbringt nie länger als einen Tag mit einer und derselben Frau zusammen. Er sagt immer das, was er denkt und hat immer gute Laune. Irgendwann stellt er fest, dass in seinem Leben etwas fehlt. Und was es ist, begreift er erst, als er mehr Zeit mit Kylie und ihrem Sohn verbringt. Und ab da setzt er alles dran, Kylie zu zeigen, dass sie eine Familie sein können. Auch wenn Pace ein typisches Klischee eines Frauenschwarms darstellt, hat er mich dennoch mit seiner Art, wie er sich um Kylie kümmert, überzeugt. Er versucht ständig es ihr Recht zu machen, während Kylie nicht weiß, wie sie sich entscheiden soll.

Und genau da, wo ich Pace äußerst liebenswert finde, regt mich Kylie einfach nur auf. Sie kann sich einfach nicht entscheiden, ob sie Pace eine Chance geben soll oder nicht. Klar, ich verstehe, wenn sie sich nicht auf Männer einlassen will, um ihren Sohn nicht zu verwirren. Was das Mutterdasein angeht, ist sie nicht zu toppen. Sie tut alles für ihren Sohn. Doch sobald es um Pace geht, habe ich mir an mehreren Stellen gewünscht, sie würde sich endlich entweder für oder gegen ihn entscheiden. Sie lässt den armen Kerl die ganze Zeit zappeln und macht ihm immer wieder Hoffnungen, indem sie einige Male mit ihm schläft. Noch besser wird es, als ihre Vergangenheit sie einholt und Pace wieder mal ratlos ist und sich fragt, wie es mit ihm und Kylie weitergehen wird. Im Gegensatz zu Kylie steht er zu seinen Gefühlen und beweist ihr immer aufs Neue, dass sie perfekt füreinander sind.

Nebencharaktere waren zwar vorhanden, jedoch haben Kylie und Pace den größten Teil der Geschichte eingenommen. Besonders gefreut hat mich, dass Sophie und Colton vorkamen. Auch der älteste der Drake Brüder kommt vor, da es im nächsten Teil um ihn gehen wird. Kylies Sohn Max hat mich von Anfang an für sich gewonnen. Man muss den kleinen Kerl einfach lieb haben. Besonders schön fand ich, wie schnell er und Pace eine Beziehung zueinander aufbauen konnten.

Genau wie seine Vorgänger, enthält auch dieser Teil viele erotische Szenen, die ausführlich beschrieben werden. Der Schreibstil der Autorin ließ mich durch die Seiten fliegen. Jedoch wurde mein Gesamteindruck sehr von der weiblichen Protagonistin getrübt. Auf der einen Seite, ist sie eine tolle Mutter und ich finde es großartig, dass ihr Sohn immer an erster Stelle steht. Auf der anderen Seite finde ich das Hin und Her zwischen ihr und Pace einfach nur frustrierend. Spannung gibt es nicht wirklich, da es die ganze Zeit darum geht, wie Kylie sich nun entscheiden wird.

Fazit

‚Filthy Beautiful Lust‘ hat bei mir gemischte Gefühle hinterlassen. Besonders Kylie konnte mich nicht überzeugen. Im Vergleich zu den beiden vorigen beiden Teilen, finde ich die Geschichte um Pace und Kylie viel schwächer. Meiner Meinung nach, gibt es bei den beiden viel Potenzial bzw. man könnte viel mehr aus ihrer Geschichte herausholen. Vielleicht war es jedoch Ryans Absicht, es dieses Mal etwas ruhiger zwischen den beiden Protagonisten angehen zu lassen.

Bibliografische Daten:
Titel: Filthy Beautiful Lust – Von ganzem Herzen
Autorin: Kendall Ryan
Verlag: LYX
ISBN: 978-3-7363-0614-1
Altersempfehlung des Verlages: ab 16 Jahren
Fortsetzung: Filthy Beautiful Forever – Ein verlorenes Versprechen

Buch hier bestellen:

Verlag (Werbung)

 Amazon* (Werbung)

Meine Rezension zu ‚Filthy Beautiful Lies – Zum ersten Mal‘ von Kendall Ryan
Meine Rezension zu ‚Filthy Beautiful Love – Eine zweite Chance‘ von Kendall Ryan

*Hierbei handelt es sich um einen Affiliate-Link von Amazon.de. Solltet ihr über diesen Link einen Kauf tätigen, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Produkts ändert sich für euch dadurch NICHT.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vor zwei Jahren hat mich die »All-In«-Dilogie von Emma Scott in ihren Bann gezogen. Danach sind von der Autorin zwar weitere Bücher erschienen, aber irgendwie kam ich nicht mehr dazu, diese zu lesen. Vor kurzem änderte sich das aber, denn ich bin auf Scotts »Forever Right Now« aufmerksam geworden. Es ist der zweite Band der
Tags ,
Für mich gehört »Dune – Der Wüstenplanet« von Frank Herbert zu den komplexesten Romanen, die ich bis jetzt gelesen habe, weshalb mir das Schreiben dieser Rezension etwas schwerfiel. Herberts Werk ist so vielschichtig und anspruchsvoll, dass es für mich nicht möglich war, auf alles einzugehen, was »Dune« so wunderbar und einzigartig macht. Trotzdem versuche ich
»Rule of Wolves – Thron aus Nacht und Silber« von Leigh Bardugo ist die Fortsetzung von »King of Scars – Thron aus Gold und Asche« und das mittlerweile siebte Buch aus dem »GrishaVerse«. Im Mittelpunkt stehen immer noch der junge König Nikolai Lantsov, der sowohl Verantwortung für sein Land Ravka trägt, als auch persönliche Probleme
OBEN